Kumite (Kampfübungen)

Kumite ist neben Kihon und Kata eine der drei Säulen des Karate Do. Der Begriff Kumite setzt sich zusammen aus „Kumi“ die Gruppe und „Te“ die Hand.

Kumite wird oft fälschlich mit Kampf übersetzt, sollte aber eher als „Technik der Begegnung“ verstanden werden.

Es handelt sich also nicht um einen Wettkampf im klassischen Sinne (Ausnahme Shiai), sondern vielmehr um eine Kampfübung bei der man mit seinem Partner in einer gegenseitig bedingten Abhängigkeit steht.

Kumiteformen

   Ura Mawashi
   
Gohon-Kumite Fünfschrittkampf 
Happo-Kumite Kampfübung in alle Richtungen
Jiyu-Ippon Kumite Freier Einschrittkampf
Jiyu-Kumite Freier Kampf
Kihon-Ippon-Kumite Grundschulmäßiger Einschrittkampf
Okuri-Ippon-Kumite Kampf mit folgendem zweiten Angriff
Randori Freier Übungskampf
Sanbon-Kumite Dreischrittkampf
Shiai Kumite Wettkampf
   
   

Begriffe aus dem Kumite

     
     
Aite Partner  
Deai Begegnung; direkter Konter  
Maai Korrekte Distanz zum Partner  
Sabaki Ausweichen  
Tori Angreifer  
Uke Abwehrender  
     
     

Begriffe aus Kumite Shiai

     
     
Ai Uchi Gleichzeitiger Treffer  
Aka Rot  
Ako No Kachi Sieg für Rot  
Ato Shibaraku Nur noch ein Weile (noch 30 sec.)  
Chui Verwarnung  
Enchosen Verlängerung  
Fujubun Nicht genug  
Fukushin Seitenkampfrichter  
Hantei Urteil  
Hansoku Chui Verwarnung wegen zu harten Einsatzes  
Hansoku Make Niederlage wegen zu harten Einsatzes  
Hikiwake Unentschieden  
Ippon Ein Punkt  
Jogei Verlassen der Wettkampffläche  
Jogei Chui Verwarnung wegen Verlassen der Wettkampffläche  
Make Niederlage  
Moto No Ichi Zurück zur Grundaufstellung  
Naka E Zur Mitte kommen  
Shikkaku Disqualifikation  
Shinpan Kampfrichter  
Shiro Weiß  
Shiro No Kachi Sieg für Weiß  
Shugo Treffen  
Shushin Hauptkampfrichter  
Toremasen Kann nicht gezählt werden  
Tsuzukete Weitermachen  
Waazari Halber Punkt